follow me

  • Wie mache & bearbeite ich meine Fotos?

    Wie mache und bearbeite ich meine Fotos?

    So, nachdem ich wirklich mehrmals täglich gefragt werde, mit welcher Kamera ich meine Bilder mache, wie ich sie bearbeite, welche Filter ich nutze und und und, dachte ich mir, muss ich mal alles gebündelt erzählen!

    Womit mache ich meine Bilder?

    Für meine Fotos auf Instagram und meinem Blog hier nutze ich meine Systemkamera, die Lumix gx80. Ich finde es schön, wenn man hochwertige Fotos auf seinem Profil hat! Aber für die gute Qualität allein reicht eine gute Kamera so nicht aus. Was beeinflusst die Qualität der Bilder? Genau, das objektiv! Und das objektiv ist wirklich das wichtigste. Mein Liebling ist das 42,5mm / f1.4 er objektiv. Das ist quasi ein klassisches Portrait/Streetstyle objektiv. Bei Canon oder Sony entspricht das dem 50mm Objektiv. Die Zahl 1.4 entspricht der Lichtstärke, je niedriger diese Zahl ist, desto besser kann man auch bei schlechtem Licht fotografieren (niedrigster wert ist 1.2).

    Wie bearbeite ich meine Bilder und welche Apps kann ich empfehlen?

    Wenn die Bilder qualitativ hochwertig sind, muss man meist nicht mehr viel bearbeiten. Ich packe immer nur meinen Lieblingsfilter drauf und Schraube ein bisschen an Licht, Kontrast und Schärfe rum. Mein absoluter Favorite Filter, der sich farblich aktuell durch meine Bilder zieht, nach dem mich wirklich alle immer fragen, ist einer aus der App VSCO.  Das habt ihr bestimmt schon bei vielen Bloggern gelesen, denn diese App ist wirklich sehr beliebt. Mein Filter nennt sich Hb2.

    In diesem Bild seht ihr links mein Foto ohne Filter und rechts mit dem hb2 Filter aus der VSCO App. Hier kann man klar die Änderung der Farben und des Lichts erkennen – ich liebe es! 🙂

    meist muss man dann auch nicht mehr viel am Licht und Kontrast Schrauben, wenn während des Fotos gute Lichtverhältnisse herrschten. Ansonsten kann ich dafür die App Lightroom oder Afterlight empfehlen. Wobei ich das gerne einfach simpel bei Instagram einstelle, das reicht mir auch!

    Warum habe ich mich für eine Systemkamera und nicht für eine Spiegelreflexkamera entschieden?

    Ja, eigentlich fotografiert fast jeder Blogger mit einer Spiegelreflexkamera, meist eine Canon. Warum ich mich da gegen entschieden habe? Einerseits ganz klar: eine Systemkamera ist viel handlicher! Es ist einfacher diese überall hin mit zu nehmen, da sie kleiner und wesentlich leichter ist. Andererseits einfach wegen der technischen Entwicklung. Die Systemkameras stehen den Spiegelreflexkameras in nichts nach. Im Gegenteil sogar! Eine Systemkamera ist viel schneller im auflösen und hat meist schon einen integrierten Bildstabilisator, das ist super praktisch. Bei den Spiegelreflexkameras muss dieser Spiegel manuell umklappen und somit dauert der Auslöser länger und die Wahrscheinlichkeit, dass die Bilder verschwommen sind, ist höher.

    Was ich aber auch bemerken muss ist, dass ich natürlich nicht nur Bilder mit meiner Kamera mache, sondern auch klassisch mal das iPhone zum Einsatz kommt. Nur eben bei größeren Aufträgen und schwierigeren Lichtverhältnissen muss ich auf was anderes zurück greifen, da das iPhone keine gute Qualität hat.

    Aber am Ende müsst ihr selber schauen womit ihr euch wohler fühlt. Eine gute Kamera allein macht nämlich noch lange keine guten Bilder!

    xx Evi

     

    Titelbild by Alex Lienerth

  • Schluss mit dem Kalorien-Wahnsinn, höre auf deinen Körper!

    Schluss mit dem Kalorien-Wahnsinn, höre auf deinen Körper! Der falsche Hype um Kalorien Kalorien, Kalorien, Kalorien. Gefühlt höre ich nichts anderes. Zumindest wenn man – wie ich – viel Sport treibt und mit Menschen zutun hat, die bestrebt sind, sich in ihrem Körper wohlzufühlen. Das wichtigste Mittel zu diesem Zweck ...

    Read More
  • Auspowern statt Ausrasten!

    Wie wär’s mal mit Auspowern statt Ausrasten? Als Influencerin geht es irgendwie immer nur um einen selber. Um seine Hobbies, seinen Alltag. Und vor allem um die guten Seiten des Lebens. Wenn mal Probleme gewälzt werden, dann seine eigenen Alltagsproblemchen wie Stress & Co. In der perfekten Instagram-Welt haben halt ...

    Read More
  • 30 Random Facts about Me!

    Some Random Facts about Evelina   Hallo meine Lieben! Ich dachte mich mal, dass ich nach meinem letzten etwas emotionalem Post, nun ein bisschen was lockereres schreibe. Es ging ja bereits darum, dass ich nicht mehr als Fitness-/Fashion-/Etc. Bloggerin wahrgenommen werden möchte, sondern als Person selber. Darum möchte ich euch ...

    Read More
  • Warum ich keine Fitnessbloggerin mehr sein möchte

    „..Warum ich keine Fitnessbloggern mehr sein möchte“ Von der Fitnessbloggerin zu Evelina Einige von euch haben es ja schon bemerkt und mich drauf angesprochen: Seit einiger Zeit poste ich nicht mehr nur Fitnessbilder, sondern auch andere Inhalte: Fashion, Lifestyle und all das, was mich sonst noch so interessiert. Den einen ...

    Read More